Ohr Plugs Lucky Diamond/Ohr PlugsArtikelLucky Diamond/Ohr PlugsArtikel


Ohr Plugs zu günstigen Preisen

Wenn Du gerne Tunnel trägst, Dein Chef da aber nicht mitspielen möchte, hast Du die Möglichkeit, auf Ohr Plugs umzusteigen. Diese sind komplett geschlossen und sind die etwas schlichteren Gesellen. Zudem hast Du den Vorteil, dass sie dadurch etwas kleiner wirken, als sie tatsächlich sind. Ohrplugs gibt es auch in Hautfarben, sodass das Loch praktisch unsichtbar wird. Außerdem hast Du eine große Auswahl, weil ein Plug mehr Möglichkeiten zur Gestaltung lässt. Besonders beliebt sind die Motiv-Modelle, bei denen Deiner Fantasie praktisch keine Grenzen gesetzt werden. Um Dich leichter zu Recht zu finden, kannst Du Dich in den Kategorien umsehen und Dir Dein Lieblingsstück aussuchen. Schau Dich in Ruhe in unserem Online-Shop um und lass Dich von all den schönen Ohrplugs in ihren Bann ziehen. Wir sind uns sicher, dass Dir die Auswahl nicht einfach fällt, es Dir aber eine Menge Spaß machen wird, all die tollen Ohr Plugs zu entdecken. Zudem kannst Du auch zwischen unterschiedlichen Materialien wählen, sodass für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis das passende dabei sein wird.

Die verschiedenen Varianten der Ohr Plugs

Tunnel Plugs sind die Geschwister der Flesh Tunnel. Der Unterschied zwischen ihnen ist, dass man durch die Flesh-Variante hindurchsehen kann und die Plugs komplett geschlossen sind, sodass der Stichkanal nicht zu sehen ist. Dies ist vor allem im Beruf praktisch, wenn Du dezenter auftreten sollst. Übersetzt bedeutet der Begriff "Pflock", was schon die Machart dieses Ohrschmucks deutlich macht. Wie auch bei den Tunnel Piercings ist es vonnöten, dass Dein Lobe gedehnt wird, damit Du Ohr Plugs tragen kannst.
Plugs fürs Ohr gibt es drei verschiedenen Varianten. Die Erste ist mit einem Schraubgewinde ausgestattet. Dies ist besonders für frische gedehnte Ohrlöcher praktisch, weil das Einsetzen des Schmucks viel einfacher ist. Die Zweite sind die sogenannten Flared Plugs (eng. flared = ausgestellt, aufgeweitet), welche eine hyperbolische Form haben. Sie haben kein Gewinde, sind an den Rändern aber etwas breiter, sodass sie nicht aus dem Ohrloch rutschen können. Sie sollten allerdings erst dann getragen werden, wenn Dein Ohr komplett ausgeheilt ist, denn das Einsetzen ist mitunter etwas komplizierter und beansprucht den Stichkanal. Zu guter Letzt gibt es noch die "Straight Plugs", welche eine zylindrische Form haben. Das heißt, sie haben an jeder Stelle den selben Durchmesser und müssen mithilfe sogenannter O-Ringe im Ohr gehalten werden. Sie sind aus Gummi und halten deswegen sehr gut.
In Sachen Formen sind Dir bei den Ohr Plugs keine Grenzen gesetzt. Neben den runden Plugs gibt es auch welche in dreieckiger oder viereckiger Form. Beliebt sind auch kleine Herzchen, die etwas mehr Liebe und Romantik in den Alltag bringen. Sie eignen sich auch besonders gut als Geschenk für die Liebste oder einen anderen netten Menschen.

So kriegst Du Deinen Plug

Im Grunde besteht bei diesem Schmuck kein großer Unterschied zum Flesh Tunnel. Auch hier ist es unabdingbar, dass Du Dein Lobe vorher aufdehnst, damit Du einen Plug tragen kannst. Bevor Du das tun kannst, brauchst Du das besagte Ohrloch natürlich – außerdem muss es komplett ausgeheilt sein, damit Du mit dem Dehnen beginnen kannst. Hierfür brauchst Du pro Millimeter mindestens vier Wochen, denn der Stichkanal muss die Möglichkeit haben, sich zu beruhigen und zu verheilen. Ansonsten gehst Du Gefahr, Narben zu bekommen, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch die Rückbildung stark beeinträchtigen kann.
Zum Dehnen nutzt Du spezielle Werkzeuge, welches Du in unserem Shop kaufen kannst. Erhältlich sind sie in unterschiedlichen Farben und Materialien sowie in unterschiedlichen Formen, sodass Du den für Dich perfekten Weg finden kannst. Wichtig ist vor allem, dass Du auf Deinen Körper und seine Zeichen hörst Du und Dir immer genug Zeit für die einzelnen Schritte lässt. Das Dehnen sollte Dir nicht übermäßig wehtun. Sollte das der Fall sein, weißt Du, dass Du lieber noch etwas warten solltest.

Plugs im Ohr: Das ist ihre Geschichte

Oftmals werden Plugs im Ohr als unnötige Modeerscheinung gesehen. Doch dass dahinter viel mehr steckt, als ein paar rebellierende Jugendlichen, das wissen die meisten nicht. Schon im antiken Ägypten war es gerne gesehen sich die Ohrlöcher zu dehnen – und das sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Die Inkas bevorzugten Schmuckstücke aus Gold und Silber, was allerdings nur den Reichen der Gesellschaft vorbehalten war. Afrika ist ein anderer Ort auf der Welt, dennoch werden Tunnel Piercings auch dort getragen. Dort gibt es auch noch die Variante der Lippenteller, die die rauen des äthiopischen Stammes der Mursi tragen. Auch diese Bodymodification ist mittlerweile in Deutschland angekommen, auch wenn sie noch sehr selten zu sehen ist. In Afrika ist es so, dass die Größe des Tellers für steigenden Respekt unter den Stammesmitgliedern sorgt, während es hier einen rein ästhetischen Aspekt erfüllt.
Seit Mitte der 1990’er Jahre tragen nun auch immer mehr westliche diese Art von Schmuck. Was für die einen ein Graus ist, ist für die anderen eine Möglichkeit, sich auszudrücken und sich besser zu fühlen. Aufgrund der wachsenden Beliebtheit gibt es immer mehr Auswahl, die Du hier bei uns 365 Tage im Jahr bekommen kannst.

Kleine Materialkunde für Ohr Plugs

Stahl

Die Stahl-Plugs, die Du bei Luckydiamond kaufen kannst, sind aus Chirurgenstahl 316 L gefertigt. Hierbei handelt es sich um ein Material welches auch verwendet wird, wenn medizinischer Instrumente hergestellt werden. Das gute an dem Chirurgenstahl 316 L ist, dass es besonders widerstandsfähig ist und eine glatte Oberfläche besitzt, die ohne viel Aufwand aufpoliert werden kann. Zudem ist es Bakterien, Schweiß oder andere Schadstoffe fast unmöglich sich an den Ohr Plugs „festzuhalten“, sodass Dein gedehntes Lobe sehr sicher vor Infektionen ist.

Glas

Glas ist ein beliebtes Material für Ohrplugs. Gerade, wenn Du frisch gedehnt hast, eignet sich dieses Material sehr gut als Ersteinsatz, weil es Antiallergen ist und die sehr glatte Oberfläche einen Raum bietet, in dem sich Keime sammeln können und extrem wenig Reibung mit Deiner Haut verursacht. Außerdem lässt sich diese Materie nicht von äußerlichen Einflüssen beeindrucken, weswegen Du damit ein Schmuckstück in den Ohren trägst, an dem Du lange Freude haben wirst und es immer „wie neu“ aussieht.

Stein

Magst Du es natürlich, so kannst Du auf Steinplugs zurückgreifen. In unserem Shop sind viele unterschiedliche Arten erhältlich, die alle ihre eigene Maserung haben. Somit hast Du mit jedem Ohrplug ein ganz individuelles Schmuckstück. Wer an die heilende Wirkung von Edelsteinen glaubt, ist mit ihnen besonders gut bedient.
Auch diese Plugart ist für Allergiker geeignet, da keinerlei synthetische oder chemische Zusätze verwendet werden, die Dein Piercing reizen könnten. Im Gegensatz zu Glas sind die Schmuckstücke aus Halbedelsteinen noch ein wenig robuster und kaum zerstörbar. Dafür sind sie etwas schwerer, weswegen sie gerne zwischen den Dehnschritten getragen werden. Durch das Eigengewicht dehnen sie das Lobe selbstständig, ohne, dass Du dafür etwas tun musst. Somit erleichterst Du Dir unter Umständen den nächsten Millimeter. Als Dauereinsatz der Endgröße solltest Du sie deswegen besser nicht tragen, sondern nur Stundenweise und dann gegen andere Materialien wie Silikon oder Kunststoff austauschen.

Kunststoff

Ein günstiges und artenvielfältiges Material ist Kunststoff. Aus dem Alltag ist es nicht mehr wegzudenken, weswegen findige Schmuckdesigner auch in Sachen Ohrplugs die Vorteile dessen nutzen wollten. Zum einen ist es sehr leicht und die Fertigung der einzelnen Ohr Plugs ist eher simpler als die Verarbeitung von beispielsweise Stein oder Horn. Vor allem für die, die gerne viel Abwechslung haben, sind Acryl-Plugs zu empfehlen, weil es sie in allen erdenklichen Farben, Formen und Motiven gibt. Auch wenn sie keinerlei Nickel enthalten, so darauf geachtet werden, ob Du Acryl dauerhaft tragen kannst. Es ist nicht atmungsaktiv und neigt daher zusätzlich zur Geruchsbildung, was eine regelmäßige Reinigung für viel Freude an dem Schmuck voraussetzt.

Silikon

Ebenfalls beliebt für Ohr Plugs ist Silikon, weil es so leicht ist, dass Du das Tragen des Ohrplugs gar nicht spüren wirst. Ansonsten weißt es dieselben Eigenschaften wie Kunststoff-Plugs auf: Es ist günstig in der Herstellung und bietet unzählige Möglichkeiten des Designs, weil die Verarbeitung nicht abhängig von den Gegebenheiten ist, wie es beispielsweise bei Knochen oder Stein der Fall ist. Aufgrund dessen, dass Silikon so gut wie nicht biologisch abbaubar ist, wird es von Deinen körpereigenen Stoffen nicht angegriffen. Somit hast Du hiermit langlebiges Produkt, welches sich bestens für den Alltag eignet.

Holz

Holzplugs gehören zu den aufstrebenden Materialien in der Piercingszene. Kein Wunder, denn dieses hat so viele Vorteile, die nicht nur in der Möbel-Herstellung punkten, sondern auch als Schmuck nicht von der Hand zu weisen sind. Zum einen ist es sehr leicht, was dann von gut ist, wenn Du möglichst wenig Eigendehnung riskieren möchtest. Dazu kommt, dass es hautneutral und für Allergiker geeignet ist. Ein ganz besonderer Vorteil ist seine Atmungsaktivität, weswegen es keine Geruchsbildung gibt. Dies stört viele Ohrplugträger, daher ist es deswegen sehr zu empfehlen, wenn man Probleme damit hat. Vor allem werden Individualisten ihre Freude an diesem Material haben, weil Du mit jedem Plug ein Unikat erhältst. Sie unterscheiden sich nicht nur durch die Holzart, sondern auch durch die verschiedenen Maserungen und Eigenschaften.

Knochen

Wer sich gerne von der Masse abhebt, der kann das mit Knochen tun. Es ist wohl das am ältesten verwendete Material, hat aber noch keine allzu große Fangemeinde, wobei es besonders hautfreundlich und sehr leicht ist. Ebenso wie Holz ist es recht simpel zu verarbeiten und löst in den seltensten Fällen allergische Reaktionen aus.

Horn

Horn ist etwas beliebter als Knochen. Es ist abgestorbenes organisches Material, welches durch das enthaltene Keratin äußerst widerstandsfähig ist. In der Schmuckverarbeitung wird es gerne verwendet, weil es viele Gestaltungsmöglichkeiten offen lässt und besser als Holz den Belastungen standhält. Es ist deswegen aber auch ein wenig schwerer, was dennoch kein Problem sein sollte, auch wenn Du bei Deiner Endgröße angekommen bist. Aufgrund der Natürlichkeit dieses Materials reagieren die wenigsten Menschen allergisch darauf und Hautreizungen sind durch die glatte Oberfläche der Ohr Plugs auch so gut wie ausgeschlossen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten